Digital-Imaging - TOP-THEMEN „Es geht kein Weg mehr an Social Media vorbei!“,  
Start der Studie 2021 zu Social Media in der B2B-Kommunikation

„Es geht kein Weg mehr an Social Media vorbei!“

Social Media haben längst auch in der B2B-Kommunikation ihren festen Platz und sind dabei, diese grundlegend zu verändern. Wie Unternehmen Social Media genau nutzen, welche Kanäle sie bespielen und welche Zielgruppen adressieren, das ist Inhalt der Studie „Social Media in der B2B-Kommunikation“: Diese wird vom gleichnamigen Arbeitskreis und der in München ansässigen Agentur Althaller Communication erhoben und geht in diesem Jahr bereits in die elfte Runde. Machen auch Sie mit und sichern Sie sich die Studienergebnisse exklusiv vorab – zudem bekommen Sie detaillierte Einblicke und Best Practice-Beispiele, wie man Social Media erfolgreich in seine B2B-Kommunikationsstrategie integriert.
Regsitrieren Sie sich gleich für die Teilnahme unter folgendem Link

Social Media haben längst auch in der B2B-Kommunikation ihren festen Platz und sind dabei, diese grundlegend zu verändern. (© istockphoto/metamorworks).


Die Studie „Social Media in der B2B-Kommunikation – wie verändert sich die Nutzung der Kanäle?“ findet 2021 bereits zum elften Mal statt und bezieht sich auf den gesamten DACH-Raum. Durchgeführt wird die Studie vom Ersten Arbeitskreis Social Media in der B2B-Kommunikation gemeinsam mit der in München ansässigen Agentur Althaller Communication.

Teilnehmen können alle B2B-Kommunikationsverantwortlichen in der DACH-Region – unabhängig von der Branche. Die Teilnahme ist kostenlos und nimmt etwa 15 Minuten in Anspruch.

Die Umfrage läuft von 2. Juni bis 15. August. Wichtiger Vorteil für Teilnehmer: Sie erhalten die Studienergebnisse exklusiv vor der Veröffentlichung zugesandt und haben die Möglichkeit, an Webinaren teilzunehmen, in denen die Experten von Althaller Communication die Ergebnisse detailliert präsentieren. Damit liefert die einzige Langzeitstudie in diesem Segment passgenaue Orientierungs- und Handlungsempfehlungen für die Strategie- und Budgetplanung in der B2B-Social-Media-Kommunikation.

Auf Basis eines in Kooperation mit der Ludwig-Maximilians-Universität entwickelten, wissenschaftlichen Fragebogens beantwortet die Studie konkret folgende Kernfragen:
- Wie haben sich Social Media im vergangenen Jahr weiterentwickelt?
- Welche Trends und Entwicklungen zeichnen sich ab?
- Welche Kanäle sind für welche Zielgruppe relevant? Welche Inhalte erwartet meine Zielgruppe auf welchem Kanal?
- Welche Rolle spielt die Unternehmenskultur?
- Welche Rolle hat die Geschäftsleitung in der Kommunikation?
- Was ist relevant für die nächste Strategie- und Budgetplanungsrunde?
Außerdem macht die Studie Trends erkennbar und zeigt auf, welche Handlungsschwerpunkte B2B-Unternehmen für das kommende Jahr setzen.

Die einzige Langzeitstudie im Bereich B2B-Social-Media-Komunikation geht bereits in die elfte Runde – machen Sie mit und sichern Sie sich die Studienergebnisse exklusiv vorab!


Kommunikation auf Augenhöhe

Längst haben Social Media auch in der B2B-Kommunikation ihren festen Platz und sind dabei, diese grundlegend zu verändern. „Wir befinden uns mitten in einem tiefgreifenden Wandel in der Art und Weise, wie Unternehmen und Kunden miteinander interagieren“, erklärt Jacqueline Althaller, die geschäftsführende Gesellschafterin der Münchener Agentur Althaller Communication und zugleich Mitbegründerin des Ersten Arbeitskreises Social Media in der B2B-Kommunikation. Die Nutzer von Facebook & Co. erwarten eine persönliche, interaktive Ansprache auf Augenhöhe – anstelle von ‚Verlautbarungen‘ aus den Elfenbeintürmen von Kommunikationsabteilungen. Laut der letztjährigen Studie setzen deutsche Unternehmen mittlerweile flächendeckend (95,8 %) auf Social Media. Althaller: „Es geht für B2B-Unternehmen kein Weg mehr an Social Media-Kommunikation vorbei!“

Der große Gewinner 2020 war Linkedin

Der große Gewinner 2020 war LinkedIn: Mit einem Nutzungswert von 79,9 % (+ 9,1 %) liegt das Netzwerk unangefochten auf Platz 1 der B2B Social-Media-Kanäle. (© Studie 2020 Social Media in der B2B-Kommunikation)


Zum ersten Mal seit zehn Jahren verändert hat sich das Ranking der meist genutzten Plattformen für die B2B-Kommunikation (siehe Abbildung): Der große Gewinner 2020 war Linkedin: Mit einem Zuwachs von 9,1 Prozentpunkten auf 79,9 % liegt das Netzwerk unangefochten auf Platz 1. Verloren haben der Zweitplatzierte Facebook (Nutzungswert 67,5 %) ebenso wie der Drittplatzierte Xing (61,4 %) und der Viertplatzierte Youtube (53,2 %).

Hauptmotiv für die Social Media-Nutzung in der B2B-Kommunikation ist und bleibt die Ansprache von Neu- (72,1 %) und Bestandskunden (66,9 %), auf Platz 3 liegt die Rekrutierung neuer Mitarbeiter (46, 1 %). Aber auch die Kommunikation mit Geschäftspartnern (45,3 %), Medien (37,3 %) und den eigenen Mitarbeitern (30,0 %) sind wichtige Beweggründe.

Jacqueline Althaller: „Es geht für B2B-Unternehmen kein Weg mehr an Social Media-Kommunikation vorbei. Der Siegeszug der sozialen Medien in der B2B-Welt wird sich weiter fortsetzen!“


Unabhängig von der Art der Nutzung steht für Althaller eines fest: „Der Siegeszug der sozialen Medien in der B2B-Welt wird sich weiter fortsetzen.“ Klar bestätigt wird dieses Statement von der Prognose über die künftige Nutzung von LinkedIn & Co. für die B2B-Kommunikation: So gaben knapp drei Viertel (74,8 %) der Befragten an, sie wollten ihre Social-Media-Aktivitäten in Zukunft verstärken – ein neuer Fünf-Jahres-Höchstwert (siehe Abbildung).

Mitmachen und dazulernen

Neugierig geworden?
Dann registrieren Sie sich gleich für die Teilnahme an der Studie unter folgendem Link


Drucken
TOP-THEMEN