Digital-Imaging - ADVERTORIAL Keine Lust auf Preisverrisse,  
MPS-Portal printer4you

Keine Lust auf Preisverrisse

Vor gut einem Jahr hatte Heino Deubner die Geschäftsführung des insolventen Etailers Printer Care übernommen. Dabei ging es dem langjährigen Branchenkenner vor allem um die breite Kundenbasis und um einen ganz neuen MPS-Ansatz: „Ich bin nicht der typische Onliner, sondern immer noch der MPS-Spezialist.“

Fotos

Das MPS-Portal printer4you besticht durch seine benutzerfreundliche Gestaltung und die transparente Darstellung sämtlicher Druckkosten – auch der versteckten.
Dreh- und Angelpunkt des Geschäftsmodells ist das neue Online-Portal„printer4you“: Hier hat Deubner kräftig investiert und über ein Jahr mehrerer Programmierer beschäftigt, um die Plattform professionell aufzusetzen. Im Fokus stehen die zahllosen Kleinunternehmen, die sich noch nie detailliert mit ihren Druckkosten, geschweige denn mit MPS-Konzepten beschäftigt haben. Deubner: „Wir zielen mit printer4you vor allem auf das kleinteilige Druckergeschäft, das bislang überwiegend noch transaktional läuft. Damit schließen wir eine riesige Lücke im Markt.“

Unternehmen können sich auf dem übersichtlich gestalteten Portal mit wenigen Klicks aus zahlreichen Marken die für sie optimalen Drucker zusammenstellen lassen. Neben den Hardware-Kosten liefert die Website eine transparente Auflistung aller Druck- und Folgekosten – auch der versteckten wie z. B. für den Service. Der Kunde kann dann wählen zwischen drei Vertragsmodellen: A) Nur Toner; B) Toner und Service; C) All-in (Toner, Service- und Hardware-Kosten inklusive). Mehr Transparenz geht nicht…


Heino Deubner: „Ich habe überhaupt keine Ambitionen, die Preise nach unten zu ziehen. Ich werde mit printer4you typische Fachhandelspreise aufrufen.“
Reseller sind auch an Folgeumsätzen beteiligt

printer4you ist aber keine reine Endkunden-Plattform: Auch Fachhändler und Reseller sind in das Konzept mit eingebunden. Zwar werden primär kleine, bislang MPS-unerfahrene Reseller adressiert, die damit ohne großen Schulungsaufwand Einstiegs-MPS-Verträge anbieten können. Dabei bekommen die Händler bei Abschluss eines MPS-Pakets über printer4you nicht nur eine einmalige Provision, sondern profitieren über die gesamte Laufzeit des Vertrags auch von den Folgeumsätzen mit dem Service und den Supplies.

Aber auch größere Fachhändler können das Portal sinnvoll nutzen, um beispielsweise Kleinanfragen über ein oder zwei Geräte mit minimalem Aufwand zu bearbeiten. Zudem bekommen Drucker- und MFP-Fachhändler die Möglichkeit, sich als Servicepartner registrieren zu lassen: Sie bekommen dann regelmäßig Serviceaufträge, die sich aus den MPS-Verträgen ergeben, zugespielt und können so ihre Techniker besser auslasten. Eines müssten Fachhändler mit einem bisher schon starken MPS-Fokus definitiv nicht befürchten, beteuert Deubner: „Ich habe überhaupt keine Ambitionen, die Preise nach unten zu ziehen. Ich werde mit printer4you typische Fachhandelspreise aufrufen.“

Vorab registrieren

Live gehen wird das neue MPS-Einstiegsportal „printer4you“ voraussichtlich im Juni. Fachhändler und IT-Reseller, die das Konzept entweder selbst zum Verkauf von MPS-Verträgen nutzen oder sich als Servicepartner anmelden wollen, können sich ab sofort unter www.printer4you.com registrieren.


Drucken
Discovery Paper